• Weltkulturerbe

Herzlich Willkommen auf www.weltkulturerbe.com

„Jede Schädigung von Kulturgut, gleichgültig welchem Volke es gehört, bedeutet eine Schädigung des kulturellen Erbes der ganzen Menschheit, weil jedes Volk seinen Beitrag zur Kultur der Welt leistet.“


Bereits 1954 wurde in der Haager Konvention der Begriff „kulturelles Erbe“ (héritage) zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten kodifiziert. Im „Übereinkommen zum Schutz des Kultur und Naturerbes der Welt“, welches die UNESCO 1972 verabschiedet hat, wird die Zielsetzung festgelegt, dass die Zeitzeugen ehemaliger Hochkulturen und einmaliger Naturlandschaften vor Untergang und Zerstörung bewahrt werden müssen.

Bis dato umfasst die UNESCO-Liste des Welterbes insgesamt 878 Denkmäler in 145 Ländern. Davon sind 679 Kultur- und 174 Naturdenkmäler gelistet, weitere 25 Denkmäler werden sowohl als Kultur- als auch als Naturerbe geführt. Das zwischenstaatliche World Heritage Committee entscheidet jährlich über die Aufnahme neuer Welterbestätten und prüft, ob die bereits gelisteten den Kriterien der Welterbekonvention noch entsprechen. Auch beim Schutz oder bei der Restaurierung wird fachliche, sowie materielle Hilfe angeboten. ICOMOS, ICCROM und IUCN – 3 internationale Fachgremien nehmen beratend an den Tagungen teil.  

Die Ernennung zu einer Kulturstätte ist mit der Verpflichtung verbunden kontinuierliche Schutz und Erhaltungsmaßnahmen durchzuführen. Jedes Denkmal muss zudem mit einem umfassenden Erhaltungsplan überzeugen!

Auf weltkulturerbe.com erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Interessantes zu ausgewählten Weltkulturerbestätten in der ganzen Welt. Von den Pyramiden in Gizeh, über die Inkastadt Machu Picchu bis hin zum Potala-Palast im fernen Tibet...

  • Weltkulturerbestätten
  • Weltkulturerbestätten


Im Weltnaturerbe werden die schönsten Naturschauplätze der Erde zusammengefasst. So sind etwa die Südtiroler Dolomiten ein geologischer Traum für Alpinisten und Naturfreunde. Der Naturpark dient zahlreichen Wildtieren und seltenen Pflanzen als Lebensraum. Hier gibt es keine Hotels oder Pensionen, welche die Umwelt verunstalten. Die Unesco begründete die Ernennung der Dolomiten in Südtirol zum Weltnaturerbe mit ihrer "einzigartigen monumentalen Schönheit", welche so erhalten bleiben soll.


Mehr Informationen zu den Dolomiten und zu Hotels & Unterkünfte in der Nähe finden Sie auf der Plattform für Urlaub und Hotels in Tirol.

facebook