Theben – von der Altsteinzeit zum Tourismus-Zentrum

Theben

Theben ist eine altägyptische Stadt, die zu beiden Seiten des Nils lag. Aufgrund der sehr langen Geschichte dieser Stadt (geht bis in die Altsteinzeit zurück) und der verschiedenen Herrscherzeiten, wurde der Name dieser Stadt mehr als nur einmal geändert. Namen wie „Niut“ oder „Niut-reset“ waren ebenso gebräuchlich wie der im Neuen Reich benutzte Namen „Waset“. Später dann, zur Zeit des Römischen Reiches, hieß die Stadt „Thebae“ oder „Diospolis Manga“.

Theben – Entstehung und Untergang


Eine genaue Datierung zur Entstehung Thebens wurde nicht überliefert aber die erstmalige Nennung in der Geschichte wird auf die 11. Dynastie (2119 v. Chr.) gerechnet. Zu dieser Zeit wurde Theben zur Hauptstadt erhoben – was sich bis zum Beginn der 12. Dynastie hielt. Ab dieser Zeit wurde die Hauptstadt in den Norden verlegt – was aber nichts an der Wichtigkeit und Bedeutung Thebens änderte. Die Herrscherfamilien und deren Hofstaat residierten immer häufiger in Theben. Doch dies sollte sich unter der nördlichen Herrschaft des Hyksos wieder ändern. Fortan (13. Dynastie) war Theben wieder die alleinige Hauptstadt. Doch die Herrschaft des Hyksos wurde mit dessen Vertreibung jäh beendet. Zu dieser Zeit wurden die zerstörten Tempel wieder aufgebaut und ganze 11 Jahrhunderte lang erweitert.  Theben blieb der Hauptkultort des Landes, doch Verwaltungszentrale war und blieb das nördlich gelegenen Memphis. Mit dem Einzug der Assyrer kam die Verwüstung und der Untergang der einstigen Prunkstadt Theben und ca. 84 v. Chr. brannte der damalige König Ptolemaios IX. die Stadt vollständig nieder. Dies war das Ende Thebens.

Theben in der Gegenwart


Auf der westlichen Nilseite befinden sich heute zahlreiche geschichtliche Sehenswürdigkeiten. Königsgräber im Tal der Könige, der große Tempel Ramses III., Tal der Königinnen, Qurnet Murrai mit den Felsengräbern – um nur ein paar zu nennen.

Das östliche Ufer oder Theben-Ost genannt, wurde zum heutigen bekannten Luxor mit Museum und Luxortempel. 2,5 Kilometer südlich von Luxor liegt Karnak, welches die größte Tempelanlage Ägyptens beherbergt. herausragend ist vor allem der Amuntempel und der Tempels des Month.

 

Mehr Infos zu Theben gibt es auf Wikipedia.

Videos zu Theben finden sie auf Youtube.

zurück