Buddha-Statuen von Bamiyan – größte Statuen der Welt

Im afghanischen Hochland (2500 Meter) gelegen, wurden die beiden größten bisher gefundenen Buddha-Statuen entdeckt – die Buddha-Statuen von Bamiyan! Diese beiden Bauwerke wurden im 6. Jahrhundert aus dem roten Sandstein gemeißelt und haben eine Größe von 53 m bzw. 35 m. Doch nicht nur die Größe der Buddha-Statuen von Bamiyan ist einzigartig, japanische Archäologen haben rund 900 Wohnhöhlen in den angrenzenden Felsen gefunden. Wohnhöhlen, in denen die Mönche lebten und beteten. Rund um die Statuen wurde ein wahres Labyrinth an Höhlen, Gängen und Galerien entdeckt.

Der Kult und die Religion um die Buddha-Statuen von Bamiyan


Bereits zwischen dem 2. und 4. Jahrhundert wurde in Bamiyan der Buddhismus als Religion anerkannt und ausgeübt. Dieser Zustand hielt sich bis ins 8. Jahrhundert und änderte sich erst mit der islamischen Herrschaft über das Gebiet um Bamiyan. Doch in Bamiyan selber hielt sich der Kult um die Buddha-Statuen noch weit in die Jahrtausendwende hinein. Erst dann wurde auch die Region Bamiyan vollständig vom Islam eingenommen.

Gestaltung der Buddha-Statuen von Bamiyan


Im 6. Jahrhundert wurden die beiden Statuen in die eigens dafür aus dem Felsen geschlagenen Nischen gefertigt. Die Statuen selbst wurden aus grobe Gesteinformen und anschließendem Feinschliff und Modellierung aus einem Putz (Tonerde, Stroh, Pferdehaar) in diesen Felsennischen angefertigt. Überlieferungen besagen, dass angeblich die kompletten Buddha-Statuen einst mit Edelsteinen und Gold verziert waren – dies wurde jedoch nie bestätigt. Weitere Vermutungen sagen, dass Früher noch eine Dritte liegende Buddhafigur des „Buddhas im Nirvana“ vorhanden war – doch auch diese Überlieferung ist nicht bestätigt aber dennoch äußerst glaubwürdig.

Der Untergang der Buddha-Statuen von Bamiyan


Durch den Einzug des Islam wurden die Statuen immer unwichtiger und wurde so Ziel vieler Plünderungen und Kriegshandlungen. Erst so ab dem Jahr 1824, durch den ersten Besuch der Europäer, erhielten die Statuen einen archäologisch interessanten Status. Mit den beiden mutwilligen Zerstörungen der Taliban im Jahre 1998 und 2001 wurden die Reste der noch vorhandenen Statuen vollständig gesprengt.

Mehr Infos zu den Buddhastatuen von Bamiyan gibt es auf Wikipedia.

Videos zu den Buddhastatuen von Bamiyan finden sie auf Youtube.

zurück