Polonnaruwa - antike Hauptstadt und archäologischer Park

Polonnaruwa war und ist noch immer eine sehr bedeutende Stadt. Als archäologische Stadt ist Polonnaruwa an Einzigartigkeit und Schönheit fast nicht zu übertreffen. Große Stupas (rituelle Denkmäler), zahlreiche Buddhafiguren, Park- und Palastanlagen sowie historische Gebäude erinnern hier an eine längst vergangene Zeit. Eine Zeit, die von Namen wie König Vijayabahu I. oder seinem Enkel Parakrama Bahu I. erzählt. Besagter Enkel war verantwortlich für den unsagbaren materiellen und geistigen Reichtum - flächendeckende Bewässerungsanlagen für einen garantierten Erfolg der Reisernte auch in der Trockenzeit oder das Anlegen des sogenannten Parakrama Samudra (Parakrama-Meer). Ein großer Schritt in eine Goldene Zeit für ganz Sri Lanka.

Niedergang von Polonnaruwa


Von König Vijayabahu noch gegen die Chola-Invasion (1070) verteidigt, war es dann doch nach weiteren Invasionen (1214 durch Magha von Kalinga und 1284 durch Arya Chakravarti) und Kämpfen soweit - die Blütezeit von Polonnaruwa war vorbei und die neue Hauptstadt hieß Dambadeniya.

Der Archäologische Park Polonnaruwa wurde 1982 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Mehr Infos zu Polonnaruwa gibt es auf Wikipedia.

Videos zu Polonnaruwa finden sie auf Youtube.

zurück