Alhambra - Maurische Baukunst in Höchstform

Alhambra

Die Alhambra ist das wohl bekannteste und beeindruckenste Monument der maurischen Baukultur und der islamischen Kunst in Europa. Die komplette Burganlage umfasst ein Gebiet von ca. 13 Hektar und liegt auf dem Sabikah-Hügel von Granada. Über die Herkunft des Namens „Alhambra“ wird bis heute noch diskutiert. Die Einen sind der Meinung, der Name wird vom arabischen Wort „qasr al-hamra“ abgeleitet – was soviel bedeutet wie „Die Rote Festung“, während die Anderen den Namen einem der Baumeister zuordnen möchten. Bereits im frühen Mittelalter von den Berbern auf einem Erhebung bei Granada (neben Cordoba eine der maurischen Hochburgen) als Stadtburg erbaut, erhielt sie ihr heutiges Aussehen zum Großteil erst im 13. Jhtd. unter dem damaligen Herrscher Muhammad ibn Yusuf ibn Nasr.

Im Zuge der spanischen Reconquista (Rückeroberung) fiel die Befestigung nach langanhaltenden Belagerungen und Kämpfen als eine der letzten Bastionen der Moslems in die Hände der katholischen Könige Spaniens. In den folgen Jahrhunderten gab es dadurch etliche Umbauten der nunmehr spanischen Herrscher, wodurch sich die maurische und spanische Baukultur auf bemerkenswerte Art und Weise vermischten. Nach Jahren der Kriege und der Verwahrlosung war es Napoleon, der die alten Bewässerungssysteme und Gärten wieder instand setzte – trotzdem aber nach Abzug von der Burg die restlichen Munitionslager in die Luft sprengte.

Alhambra - Heute und jetzt

Heute zählt die Alhambra zu den berühmtesten Bauwerken Spaniens und ist eine der meistbesuchtesten Attraktionen der Region Andalusien. Zur Alhambra gehören neben der allesumfassenden Festungsmauer, die Zitadelle (die Alcazaba), die Nasridenpaläste (Palacios Nazaries), der Palast Karls des Fünften sowie diverse weitere Gebäude, wie z. B. Kirchen und Klöster. Neben der Festungsmauer befinden sich ausgedehnte maurische Gartenanlagen mit Wasserkanälen, Brunnen und Pavillons (der Generalife). Insgesamt umfasst die Alhambra so ein Areal von 14 Hektar. Für Besucher ist es ist unbedingt empfehlenswert, eine Eintrittskarte vorher zu reservieren. Denn Pro Tag werden nur an maximal 8000 Besuchern eine Karte ausgegeben.

Mehr Infos zur Alhambra gibt es auf Wikipedia.

Videos zur Alhambra finden sie auf Youtube.

zurück