Florenz - kultureller Mittelpunkt der Toskana

Florenz

Die italienische Kulturmetropole Florenz liegt am Fluss Arno und ist die Hauptstadt der Toskana. Knapp 370 000 Einwohner bevölkern das “italienische Athen“. Seine Gründung geht auf Gaius Julis Cäsar zurück, der 59 v. Chr. die Colonia Florentia errichten lies. Die verkehrgünstige Lage als Knotenpunkt zwischen verschiedenen wichtigen Handelswegen führte dazu, dass sich die Stadt sehr rasch einem wichtigen Handelsplatz entwickelte. In der Zeit der Völkerwanderung verlor Florenz allerdings seinen Status, noch schlimmer mehrmals wurde die Stadt schwer verwüstet. Unter den Langobarden, die in Pisa residierten, erfolgte wieder dann wieder ein Aufbau, aber erst als der  karolingische Markgraf Hugo seinen  Amtssitz  nach  Florenz verlegte, wurde aus selbiger wieder eine mächtige Stadt.

Die kulturelle Blütezeit der toskanischen Stadt erfolgte dann in der Renaissance als Künstler, Philosophen und Wissenschaftler wie Galileo Galilei, Michelangelo, Leonardo Da Vinci, Machiavelli oder Donatello am Arno werkten. Mit dem finanzstarken Geschlecht der Medici wuchs Florenz dann weiter zu einem Handels und Finanzzentrum. Bis ins 17. Jahrhundert wurden Florenz und seine Umgebung von dieser mächtigen Familie regiert, welche weiterhin die Künste und die Wissenschaft förderten. Mit dem Untergang diese Dynastie ging aber auch der Niedergang der Stadt Florenz einher. Eingegliedert in das mächtige Habsburgerreich verlor Florenz seine Bedeutung.

Sehenswertes Florenz


Heute ist die Stadt dank zahlreicher Prunkbauten ein beliebtes Tourismusziel. Die Unesco erhob die Altstadt von Florenz 1982 in seiner Gänze zum Weltkulturerbe. Vom 14 -  16. Jahrhundert wurden hier von den Medici und anderen wohlhabenden Familien einzigartige
Renaissancebauwerke errichtet. Das Zentrum der äußerst sehenswerten Altstadt bildet der Piazza del Signoria, mit dem Neptunbrunnen. Das beherrschende Bauwerk am Piazza ist Palazzo Vecchio, der als wehrhafter Regierungspalast diente und weithin sichtbar ist. Mit der Kathedrale Santa Maria del Fiore, der Ponte Vecchio, der Basilica San Lorenzo, dem Palazzo Patti , dem Palazzo del Bargello oder den Uffizien (Museum für klassische Kunst) finden sich zahlreiche weitere Renaissancebauwerke im nahen Umfeld der Piazza del Signoria.

 

Mehr Infos zu Florenz gibt es auf Wikipedia.

zurück