Teotihuacan - Von der Weltstadt zur Ruinenstätte

Teotihuacan

Teotihuacán ist eine historische Ruinenstätte nordöstlich von Mexico Stadt gelegen. Die Azteken, welche die Stadt schon verlassen vorfanden, gaben ihr diesem Namen, was soviel wie “Ort wo man zu einem Gott wird.” bedeutet.  Die Gegend war schon 1500 v. Chr besiedelt und im 1. Jahrhundert v. Chr. soll die Einwohnerzahl dann schon knapp 20.000 betragen haben. In den ersten beiden Jahrhunderten nach Christus bekam die Stadt ihr heute bekanntes Aussehen und erstreckte sich schon über 20 qkm Fläche. Ihre Blütezeit erreichte sie um 450. Zu diesem Zeitpunkt soll die Teotihuacán laut Forschung eine Größenordnung von 100-200.000 Einwohnern erreicht haben, womit sie zu diesem Zeitpunkt eine der größten Stadt weltweit gewesen sein dürfte. Ihr militärischer und kultureller Einfluss reichte von der heutigen USA bis weit in das Reich der Maya. Damit war Teotihuacan, die wohl größte und mächtigste mittelamerikanische Metropole zu dieser Zeit. Ab 650 begann dann der recht rasche Abstieg. Einfluss, Macht und Einwohnerzahl schwanden rapide und um 750 kam der völlige Zusammenbruch der Stadt.

Wichtige Bauwerke in Teotihuacán


Das wohl imposanteste Bauwerk ist die Sonnenpyramide, welche mit einer Fläche von 222 x 225 Metern und einer Höhe von 65 Metern die drittgrößte Pyramide der Welt darstellt. Selbst bei den Azteken galt dieses mächtige Bauwerk noch als heilig und wurde als rituelle Stätte genutzt. Weiters interessant ist die kleinere Mondpyramide, die mit einer Fläche von 120x150 Metern und 45 Meter Höhe immer noch beeindruckende Ausmaße aufweist. Die Ciudadela ist eine zentrale höfische Tempel und Palastanlage, die durch Mauern geschützt wurde. Dort dürften wohl die Herrscher von Teotihuacán residiert haben und rituelle Festlichkeiten ausgetragen worden sein. In der Mitte der Ciudadela befindet sich der Tempel der Gefiederten Schlange (“Quetzalcoatl“), welcher den Archäologen immer wieder interessante Funde bescherte. Die Archtektur, Kunst und Kultur des Volkes von Teotihuacan beeinflusste unter anderem diese der Mayas nachhaltig. Sehr gut sichtbar wird dies zum Beispiel in Tikal.

1987 wurde die Ruinenstadt von der Unesco zum Weltkulturerbe erhoben, die Ausgrabungen dort dauern noch immer an.


Mehr Infos zu Teotihuacan gibt es auf Wikipedia.
Videos zu Teotihuacan finden sie auf Youtube.

zurück