Taos Pueblo – die älteste durchgehend bewohnte Siedlung der USA

Taos Pueblo

Im Norden des Bundesstaates New Mexiko in Taos County, mitten im Taos Indianerreservat liegt das Dorf Taos Pueblo. Hier leben heute noch ca. 150 Indianer nach traditioneller Art und Weise. Die ältesten Gebäude der Siedlung gehen auf die Anasazi-Kultur zurück und werden auf den Zeitraum zwischen 1000 bis 1450 datier. Die Spanier entdeckten bei Ihrer Suche nach den „Sieben Goldenen Städten“ zufällig das Dorf im Goldland Cibola. Die noch sehr gut erhaltenen Gebäude sind alle in der gleichen „aufsteigenden und nach hinten verschobenen“ Bauweise gefertigt. Sogar die, um in die nächsten Stockwerke zu gelangenden, Leitern sind teilweise noch im Originalen vorhanden.

Die Bewohner leben heute noch in einer streng römisch-katholischen Religionsweise, in die aber viele traditionelle Riten der früheren Naturreligion integriert wurden. Die kulturellen Praktiken und Riten der Indianer sind für Außenstehenden unzugänglich. Selbst zu den jährlichen Feiern der Eingeborenen ist das ganze Gebiet weiträumig abgesperrt. Das Dorf Taos Pueblo ist heute eine Touristenattraktion. Die Bewohner leben fast ausschließlich vom Tourismus und in kleinen Teilen auch noch von der Landwirtschaft. Die UNESCO erklärte das Dorf Taos Pueblo 1992 zum Weltkulturerbe.

Mehr Infos zu Taos Pueblo gibt es auf Wikipedia.

zurück