Cartagena - Touristisches Aushängeschild Kolumbiens

Cartagena

Cartagena de Indias ist die Hauptstadt des kolumbianischen Departments Bolivar. Der Name der knapp 1 Mio. Einwohner starken Küstenstadt stammt von der spanischen Stadt Cartagena, deshalb wurde zur Unterscheidung auch der Zusatz de Indias angehängt.

Die Geschichte von Cartagena

Cartagena wurde 1533 von Pedro de Heredia als eine der ersten spanischen Kolonien in Südamerika gegründet. In der Folge entwickelte sich Cartagena neben Santo Domingo zu einem der wichtigsten Überseehäfen der spanischen Krone. Die Flotte lief Cartagena zweimal im Jahr an um ihre Waren dort zu verkaufen und um Gold und Edelsteine wieder zurück nach Spanien zu bringen. Aufgrund seines florierenden Handels wurde die Stadt häufig Opfer von Überfällen durch Piraten. Nach einem besonders zerstörerischen Angriff des berüchtigten englischen Freibeuters Sir Francis Drake wurde Cartagena durch einen 11km langen Schutzwall, die Festung San Felipe und zwei weitere Forts in der Bucht verstärkt. Aber auch in der Folgezeit blieb die Stadt aufgrund ihres Reichtums und der dort lagernden Schätze ein beliebtes Ziel für Seeräuber. So sicherten im 18. Jahrhundert schlussendlich 29 Forts Cartagena vor übergriffen. So konnte die Stadt 1740 im englisch-spanischen Krieg auch den Angriff von 186 Schiffen und insgesamt 18 000 Mann abwehren. Cartagena galt deswegen auch als eines der herausragenden Beispiele für die spanische Verteidigungsarchitektur.

Cartagena heute


Heute ist die Stadt die touristische Hochburg von Kolumbien und deshalb auch die wohl bestbewachteste und sicherste Stadt des Staates. Unbeeindruckt von den im restlichen Land tobenden Drogenkämpfen und dem Konflikt zwischen der Regierung und paramilitärischen Rebellen konnte sich  Cartagena seine koloniale Schönheit behalten. 1984 erhob die Unesco das alte Stadtzentrum samt Verteidigungsanlagen zum Weltkulturerbe. Neben den Palästen im andalusischen Stil, sowie zahlreichen weiteren historischen Kirchen und Kolonialbauten ist die über der Stadt trohnende Festung San Felipe wohl immer noch die größte Sehenswürdigkeit der Stadt. Aufgrund seiner gut erhaltenen Altstadt gilt Cartagena de Indias heute als eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas.

Mehr Infos zu Cartagena gibt es auf Wikipedia.

Videos zu Cartagena finden sie auf Youtube.

zurück