Nazca-Linien - Rätselhafte Wüstenzeichnungen in Peru

Nazca-Linien

Als Nazca-Linien bezeichnet werden teilweise riesige Scharrbilder in der Wüste von Nazca in Peru. Auf einer Fläche von 500 qkm durchziehen rätselhafte Linien, Figuren sowie Tier und Menschen-Darstellungen die Landschaft. Entdeckt wurden diese Geoglyphen um 1920 mit dem Beginn der kommerzielle Flugfahrt, als Passagiere die rätselhaften Zeichnungen aus der Luft ausmachen konnten. Über Entstehung und Zweck der Nazcalinien ist wenig bekannt. Aufgrund ähnlicher Abbildungen auf Keramiken der Nazca-Kultur rechnet man den Großteil der Wüstenbilder auch diesem Volke zu, das seine Blütezeit zwischen dem 2. Jhdt. v. Chr. und dem 6. Jhdt n. Chr. hatte. Aber heutige Forschungen haben ergeben dass einige Bilder schon mehrere Jahrhunderte zuvor in der Zeit der Paracas-Kultur entstanden sein müssen. Die mysteriösen Nazca bewohnten die Täler des Rio Nazca, Rio Palpa und Rio Ingenio. Ihr religiöses und kulturelles Zentrum war die in der Nähe der Scharrlinien liegende Pyramidenstadt Cahuachi. Entstanden sind die Wüstenzeichnungen durch das Abtragen der obersten Wüstenschicht, darunter kam das hellere beigegelbe Sedimentgestein zum Vorschein. So entstanden von der Ferne deutlich sichtbare überdimensionale Zeichnungen.

Viele Theorien. Eine verrückte als die andere...


Der Grund hierfür lässt einen großen Raum für Spekulationen und die abenteuerlichsten Theorien. Diese reichen von einer gigantischen Sportarena, über einen überdimensionalen Kalender bis hin zu Landeplätzen von Ufos. Am wahrscheinlichsten ist ein Zusammenhang zwischen einer rituellen und astronomischer Bedeutung. Denn die Richtung einiger der zum Teil kilometerlangen pfeilgeraden Linien stimmen mit Sonnwendpunkten überein. Die anderen könnten als rituelle Pfade bei religiösen Zeremonien gedient haben. Wissenschaftlich belegt ist aber bisher keine der unzähligen Theorien. In den letzten Jahren haben Forscher begonnen die Bilder genau zu vermessen und archäologisch zu erforschen.  Davon erwartet man sich neuen Aufschlüsse über die rätselhaften “Zeichner”. Bekannte in die Wüste gezeichnete Figuren sind etwa die Spinne (Bild), der Astronaut, die Echse, der Kolibri oder die spirale. Auf Bestreben der deutschen Forscherin Maria Reiche wurden die Linien von Nazca 1994 von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt.

 

Mehr Infos zu den Nazca-Linien gibt es auf Wikipedia.

Videos zu den Nazca-Linien finden sie auf Youtube.

zurück