1. Home>
  2. Asien>
  3. Indien>
  4. Taj Mahal

Taj Mahal – ein Mausoleum mit 18 Hektar großem Garten

Der „Kronen-Palast“, welches die genaue Übersetzung von Taj Mahal ist, liegt im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh, in der Stadt Agra. Doch nicht nur das Gebäude ist historisch überaus interessant, auch der davor angelegte 18 Hektar große Garten übertrifft die schönsten Erwartungen. Laut den Überlieferungen soll der damalige Großmogul Shah Jahan diesen Garten (und das Taj Mahal) zum Gedenken an seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal hat anlegen lassen. Auch mit dem Bau des Taj Mahal wurde kurz nach dem Ableben (1631) seiner Frau begonnen. Die baulichen Aktivitäten sollen bis ins Jahr 1648 hinein gedauert haben. Nur die besten der Besten Architekten sollen für dieses Vorhaben in Auftrag gestellt worden sein. Selbst der bekannte persische Architekt Abu Fazel ließ seine persische Kunst mit der Indischen zusammenfließen – was an Einzigartigkeit nicht zu übertreffen war und ist!

Die Geschichte um das „schwarze“ Taj Mahal …

Lange Zeit wurde behauptet, dass es auf der genau gegenüberliegenden Seite des am Fluss Yamuna liegenden Taj Mahal ein weiteres Taj Mahal gebaut wurde. Ein Mausoleum, welches das „schwarze“ Taj Mahal genannt wurde. Doch allen Ausgrabungen zur Folge wurde hier nie etwas Derartiges erbaut. Letztendlich hat sich herausgestellt, dass sich das eigentliche Taj Mahal im angelegten See des Gartens spiegelte und dieses Spiegelbild ein schwarzes Taj Mahal darstellte. Der Shah Jahan wurde später dann von seinem Sohn Muhammad Aurangzeb Alamgir entmachtet und 1666, nach seinem Tod, neben seiner Frau Mumtaz beigesetzt.

Bauweise und Architektur des Taj Mahal

Über 1000 Elefanten sollen sie verschiedensten Baumaterialien aus ganz Indien herbeigeschafft haben … und zahlreiche Edel- und Halbedelsteine verzierten den verarbeiteten Marmor … dies besagen die Überlieferungen. Eine weitere Einzigartigkeit der damaligen Architektur ist die Bauweise der vier Minarette rund um das Hauptgebäude. Diese 4 Minarette wurden mit einer leichten Neigung nach Außen erbaut – Grund ist die entschärfte Einsturzgefahr oder Verletzungsgefahr bei einem Erdbeben. Das Taj Mahal wurde 1983 von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt.

 

Entgeltliche Schaltung
4betterdays.com
4betterdays.com

Besser Schlafen mit einem Zirbenbett von 4betterdays.com

Das herrlich duftende Zirbenholz, das ist wissenschaftlich belegt, ist das absolut beste Holz für Betten. Alle in unserem Online-Shop 4betterdays.com zu erwerbenden Zirbenbetten sind aus Vollholz und teilweise sogar metallfrei ausgeführt. Verarbeitet wird hierbei ausschließlich alpines Zirbenholz aus kontrollierter und nachhaltiger Produktion.

Dies ist nicht die offizielle Website der UNESCO. Wenn Sie auf die Seiten der UNESCO wollen, dann klicken Sie bitte hier.