1. Home>
  2. Asien>
  3. Japan>
  4. Itsukushima-Schrein

Itsukushima-Schrein – japanisches Heiligtum auf der Insel Miyajima

Dieser, seit 1996 zum Weltkulturerbe gezählter, Shinto-Schrein, steht auf einer Insel in der Präfektur Hiroshima in Japan. Grund für den Bau dieses einzigartigen Bauwerks war der heilige Status der Insel. Ein Status, der es dem normalen Volk untersagte, diese zu betreten. Der Bau des Itsukushima-Schreins begann schon im 6. Jahrhundert und wurde (mittels der Gelder des Kriegsherren Taira no Kiyomori) im Jahre 1168 fortgesetzt. Fortgesetzt zu einem Bauwerk, in dessen Form und Bauart es heute noch anzutreffen ist. In der Bucht gelegen und aufgebaut wie ein Pier, konnte man die Insel nur mittels Boot durch ein Tor, auch Torii genannt, des Itsukushima-Schreins erreichen. Dieses Torii ist auch das bekannteste Ansichtsbild und Touristenmagnet in ganz Japan.

Eigenschaften und Wiederaufbau des Itsukushima-Schreins

Das bekannte Torii ist bei Ebbe zu Fuß erreichbar. Dies nutzen viele Touristen, um an dem Torii Muscheln zu sammeln. Bei Flut steht das ganze Torii „im Wasser“. Leider wurde der Itsukushima-Schrein im Jahre 2004 bei einem Taifun schwer beschädigt. Stege und Dach waren teilweise so zerstört, dass man den Zugang für Besucher zeitweise sogar sperren musste. Diese Sperrung wurde im März 2005 wieder aufgehoben – die Reparaturen und Restaurationen halten aber dennoch weiter an.

Daten zum Itsukushima-Schrein

Der Torii des Itsukushima-Schreins ist wohl das bekannteste Tor Japans. Im Jahre 1875, aus Champherholz gefertigt, ist es 16 Meter hoch und hat eine spezielle Bauweise erhalten – den vierbeinigen Stil (yotsu ashi). Die UNESCO hat den Itsukushima-Schrein im Jahre 1996 zum Weltkulturerbe ernannt.

Entgeltliche Schaltung
4betterdays.com
4betterdays.com

Besser Schlafen mit einem Zirbenbett von 4betterdays.com

Das herrlich duftende Zirbenholz, das ist wissenschaftlich belegt, ist das absolut beste Holz für Betten. Alle in unserem Online-Shop 4betterdays.com zu erwerbenden Zirbenbetten sind aus Vollholz und teilweise sogar metallfrei ausgeführt. Verarbeitet wird hierbei ausschließlich alpines Zirbenholz aus kontrollierter und nachhaltiger Produktion.

Dies ist nicht die offizielle Website der UNESCO. Wenn Sie auf die Seiten der UNESCO wollen, dann klicken Sie bitte hier.