Petra - Stadt in den Felsen

Petra

Bereits in der Altsteinzeit wusste man um die strategisch gute Lage der heute verlassenen Felsenstadt Petra. In einem Talkessel des Berglandes um Edom befindet sich dieses einzigartige Kulturdenkmal. Ein Denkmal, welches früher als Hauptstadt des Nabatäerreiches galt. Genau im Kreuzpunkt der beiden wichtigsten Karawanenwege - Ägypten/Syrien und Arabien/Mittelmeer gelegen, galt diese antike Stadt zudem auch noch als bestens versteckt. Nur durch einen schmalen Bergpfad oder eine tiefe und enge Schlucht zu erreichen, machte es seinem Ruf alle Ehre.

Einzigartigkeit der antiken Stadt Petra


Die Brauch- und Trinkwasserversorgung der Stadt ist ebenfalls an der Technik (zur damaligen Zeit) nicht zu verachten. In die Felsen gemeißelte Aquädukte, Terrakottaröhren mit Gips verputzt und in die Felsen eingelassen und mehr als 200 Zisternen - ein hoch entwickeltes und komplexes Wasserversorgungssystem.

Petra - von der Zeltstadt zur Felsenstadt


Die im 3. Jahrhundert bestehende Zeltstadt wurde  langsam zur befestigten Stadt Petra. Schriften zur Folge (2. Buch Makkabäer) war der erste genannte Vertreter von Petra, der im Jahr 168 v. Chr. lebende und herrschende Aretas I. Die Ahnengalerie der herrschenden Aretas-Familie erlebte viel Machtkämpfe und Intrigen. Ein weiterer wichtiger Schritt im Zeitalter des Nabatäerreiches war, dass Aretas IV. (8 v. Chr. -
40 n. Chr.) den Haupttempel im Zentrum der Stadt erbauen lies. In einem „Petra“,
dass in der Zwischenzeit schon beinah 40 000 Einwohner hatte.

Untergang von Petra


Aufgrund des Bündnisses mit den Parthern gegen Rom, wurde der Hochkonjunktur Petras langsam die Luft abgedreht. Rom kontrollierte den Schiffsverkehr auf dem Roten Meer und legte neue Karawanenwege an. Wege, die das einstige Petra weit umfuhren. Daher wurde Petra immer unwichtiger. Weitere Eroberungen und Verluste sowie 2 Erdbeben in den Jahren 363 und 551 machten der Stadt Petra unwiderruflich zu schaffen. Als die Araber dann 663 die gesamte Region einnahmen, verließen die letzten Anwohner die Felsenstadt Petra.

Die UNESCO nahm Petra 1985 auf die Liste des Weltkulturerbes auf.

Mehr Infos zu Petra gibt es auf Wikipedia oder unter bergzeit.de.

Videos zu Petra finden sie auf Youtube.

zurück