Palenque - schneller Aufstieg und ebenso schneller Untergang

Palenque

Palenque bezeichnet eine ehemals bedeutende Stadt der Mayas und liegt im mexikanischen Bundesstaat Chiapas. Ursprünglich lautet der historische Name der Stadt auf Lakamha’ was soviel heißt wie “großes Wasser”. Einer Maya-Legende nach soll die Herrscherdynastie von Palenque von drei Göttern abstammen, die laut Inschriften schon 993 vor Christus über die Gegend geboten. Nachgewissen ist eine Besiedlung allerdings erst ab dem 4. Jahrhundert n. Chr. Palenque wuchs und gedieh schnell zu einer wirtschaftlichen und militärischen Großmacht. Dem Umstand, dass man sich in den steten Konflikten zwischen Tikal und Calakmul auf die Seite erster schlug, hatte im 6. Jhdt. die Eroberung der Stadt, sowie die Tötung der gesamten Oberschicht zu Folge. Nach diesem schweren Schlag erholte sich die Maya-Metropole überraschend schnell und es startete eine rege Bautätigkeit. Der Großteil der heute bekannten Bauwerke stammt aus dieser Periode. Dennoch war Palenque wohl eines der ersten Machtzentren der Maya das unterging. Letzte Aufzeichnungen stammen aus dem Jahr 814 n. Chr. Danach scheint die Stadt aus bisher noch ungeklärten Ursachen verlassen worden zu sein.

Sehenswürdigkeiten in Palenque


Erst 5 Prozent der Bauten in Palenque konnten bisher von den Archäologen freigelegt werden. Unter ihnen befinden sich aber einige interessante Bauwerke. Im Zentrum der Stadt erhebt sich auf einer Fläche von 100 x 80 Metern der “Palast“, auf dessen oberster Plattform ein Turm trohnt, der entweder für astronomischen Beobachtungen oder als Wachturm diente. Der Bau dieses Palast dauerte wahrscheinlich knapp 120 Jahre. Dem “Palast” gegenüberliegend befindet sich der “Tempel der Inschriften“. Eine 20 Meter hohe Stufenpyramide auf deren Spitze sich ein kleiner Tempel befindet. Durch einen Geheimgang verborgen wurde dort eine Grabkammer entdeckt. Südöstlich des Palastes findet sich die sogenannte Kreuzgruppe, bestehend aus drei Bauten, dem „Sonnentempel“, dem „Tempel des Blätterkreuzes“ und dem „Kreuztempel“. Alle 3 weisen das selbe Bauschema auf und haben in der Mitte einen Raum mit Reliefs. Diese 3 Gebäude dienten laut Forschung der Verehrung von 3 Lokalgottheiten.

Schon 1807 wurden erste Forschungs-Expedition auf Palenque aufmerksam, “moderne” Ausgrabungen fanden dann aber erst 1940 statt und dauern bis heute an.

Mehr Infos zu Palenque gibt es auf Wikipedia.
Videos zu Palenque fidnen sie auf Youtube.

zurück