Town of St. George´s - Die älteste britische Stadt in Amerika

Town of St. George´s

St. Georges ist eine historische Stadt im britischen Überseegebiet Bermuda. Sie wurde 1612 gegründet und gilt damit als älteste durchgehend bewohnte englische Siedlung Amerikas. Bis zum Jahr 1815 war St. Georges Town die Hauptstadt der Kolonie Bermuda. Da noch viele Gebäude aus dieser Kolonialzeit erhalten sind, erklärte die Unesco die Stadt zum Weltkulturerbe. Heutzutage wirkt die Stadt fast wie in Freilichtmuseum, denn es wurden keine Kosten und Mühen gescheut um die alten Gebäude und den historischen Charakter aufrecht zu erhalten. So wurden zum Beispiel die Strom und Telefonkabel unterirdisch verlegt, damit sie das Stadtbild nicht merkbar stören. Viele der alten Kolonialhäuser sind in einem derart guten Zustand, dass sie noch heute bewohnt sind und nun Bars, Restaurants oder Geschäfte beherbergen.

Sehenswürdigkeiten in St. Georges

Sehenswerte Bauwerke sind unter anderem das Old State House von 1620, die Unfinished Church, The Old Rectory oder die St. Peter's Church, immerhin die älteste anglikanische Kirche Amerikas. Einen Besuch wert ist auch das Bermuda National Trust Museum. Im Stadtzentrum befindet sich der Kings Square mit dem Rathaus, dort steht heute ein rekonstruierter Pranger, sowie ein Tauchstuhl, mit denen in vergangen Zeiten Bürger bestraft wurden.

 

Mehr Infos zu Town of St. George´s gibt es auf Wikipedia.

zurück