1. Home>
  2. Asien>
  3. Syrien>
  4. Aleppo

Aleppo – erste Kulturhauptstadt des Islam

Aleppo liegt links und rechts des Flusses Quwaiq auf einer Hügelgruppe in Syrien. Laut einer Legende soll hier Abraham seine Kuh (asch-Schahba) gemolken und die Milch an die Armen verteilt haben. Der arabische Name der Stadt Aleppo lautet „Halab“ was soviel bedeutet wie „melken“. In Verbindung mit der Abraham-Legende wurde aus dem Namen „Halab“ der syrisch-arabische Name „Halab asch-Schahba“.

Geschichte der historischen Stadt Aleppo

Diese antike und geschichtsträchtige Stadt wurde bereits im 19. Jahrhundert v. Chr. das erste Mal erwähnt. Zu dieser Zeit war Aleppo noch die Hauptstadt des damaligen Staates Jamchad. Laut Überlieferungen war Aleppo bis ins Jahr 1200 unter hethitischer Herrschaft. Mal als Hauptstadt und zum Schluss als Kleinfürstentum …Zahlreiche andere Völker wie Perser, Aramäer, Assyrer, Sassaniden, Seldschuken und letztendlich ca. 64 v. Chr die Römer wechselten sich im Besitz der Stadt Aleppo ab. Weiter in der Neuzeit machten sich Heere der Mongolen über Aleppo her und verwüsteten die Stadt fasst vollständig bevor sich 1260 – 1516 Aleppo als Teil des Mamluken-Reiches nennen durfte. Im Jahre 1517 wurde Aleppo dann Teil des Osmanischen Reiches. Selbst im 1. Weltkrieg machte sich Aleppo einen Namen – allerdings eher in negativer Hinsicht. Denn Aleppo war zu dieser Zeit ein Zentrum des Völkermordes an Armeniern durch Jungtürken.

Sehenswürdigkeiten von Aleppo

Aufgrund seiner langen Geschichte kann sich die antike Stadt Aleppo auch einer bedeutenden Archäologie widmen. Das mittelalterliche Schloss Saif al-Daula zum Beispiel mit seiner langen Geschichte, die bis in die Bronzezeit zurückgeht oder die bekannteste Moschee – die Umayyadenmoschee. Eine große Moschee, die ihren Ursprung noch in der Zeit um 1158 hat. Weitere archäologische Funde kann man auch im Nationalmuseum Aleppos besichtigen. Durch den Bürgerkrieg in Syrien wurde auch das Weltkulturerbe von Aleppo schwer in Mitleidenschaft gezogen. So wurde etwa die Chusrawiyya-Moschee 2014 fast komplett zerstört. Die bekannte Altstadt von Aleppo wurde im Jahr 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Der Winter kann kommen - 4betterdays.com

Das weiße Gold beschert stets aufs neue einen tollen Anblick - wenn da nicht die damit verbundene Arbeit wäre. Eisige Temperaturen und ausgiebiger Schneefall fordern ordentliches Werkzeug, welches vor allem für Nässe, hartes Eis und hohes Gewicht durch Schnee geeignet ist. Unser äußerst stabiles Winterwerkzeug wie Schneeschieber, Schneeschaufeln oder Eisstößer aus spezifisch gewählten Materialien trotzt winterlichen Verhältnissen und bereitet Freude aufgrund erleichterter Arbeit.

Dies ist nicht die offizielle Website der UNESCO. Wenn Sie auf die Seiten der UNESCO wollen, dann klicken Sie bitte hier.