1. Home>
  2. Südamerika>
  3. Argentinien>
  4. Cueva de las Manos

Cueva de las Manos - Die Höhle der Hände

Im Südwesten Argentiniens in der Provinz Santa Cruz liegt die berühmte Cueva de las Manos (übersetzt “Höhle der Hände“). Bekannt und benannt ist diese aufgrund ihre Höhlenmalereien, die zu einem Großteil aus Abbildungen von Händen bestehen. Besonders interessant sind dabei die Handnegative. Die Zeichnungen entstanden in unterschiedlichen Phasen von 7000 - 1000 v. Chr. und werden je nach Stil in 3 verschiedene Gruppen eingeteilt (A, B, C).

Die Gruppe A bezeichnet die künstlerisch anspruchvollsten Malereien. Sie zeigen Jagdszenen zwischen Menschen und Wildtieren (u.a. Guanakos). Diese glänzen durch Detailgenauigkeit und passende Proportionen. Die Gruppe B umfasst weniger detailgenaue Zeichnungen von Menschen und Tieren, sowie einfache Darstellungen von Kreisen, Spiralen, Rechtecken, Punkten und Händen. Die Gruppe C gibt der Höhle ihren Namen, denn sie zeigt Abbildungen von menschlichen Händen und diese vor allem in einer einzigartigen Negativform, welche in dieser Art sonst nirgends bekannt sind. Die Höhlen samt Felsmalereien wurden erst im Jahr 1941 von einem Mönch zufällig entdeckt und 1967 erstmals wissenschaftlich untersucht. 1999 erhob die Unesco die Cueva de las Manos zum Weltkulturerbe.

Entgeltliche Schaltung
4betterdays.com
4betterdays.com

Besser Schlafen mit einem Zirbenbett von 4betterdays.com

Das herrlich duftende Zirbenholz, das ist wissenschaftlich belegt, ist das absolut beste Holz für Betten. Alle in unserem Online-Shop 4betterdays.com zu erwerbenden Zirbenbetten sind aus Vollholz und teilweise sogar metallfrei ausgeführt. Verarbeitet wird hierbei ausschließlich alpines Zirbenholz aus kontrollierter und nachhaltiger Produktion.

Dies ist nicht die offizielle Website der UNESCO. Wenn Sie auf die Seiten der UNESCO wollen, dann klicken Sie bitte hier.